In der Java-Welt existieren einige Tools und Programme auf die man als Softwareentwickler nicht verzichten sollte. Hier zeige ich euch fünf davon.

FindBugs

FindBugs ist ein Tool das statische Code- Analyse verwendet um Fehler in Java-Programmen zu finden. Interessant an FindBugs ist, dass es den Bytecode einer Anwendung analysiert und man somit den eigentlichen Java-Quellcode der Anwendung nicht benötigt.

Neben einer Kommandozeilen-, GUI-, ant- und Maven-Version existieren Plugins für alle gängigen IDEs: Eclipse, NetBeans und IntelliJ. Am 19.04.2012 wurde die letzte Version von FindBugs veröffentlicht: 2.0.1-rc1.

PMD

Bei PMD handelt es sich ebenfalls um ein statisches Code-Analyse Tool. Im Gegensatz zu FindBugs analysiert PMD direkt den Java-Quellcode. PMD unterstützt einen Java-Entwickler dabei, besseren Code zu schreiben und meldet Probleme, wie doppelten Code, leere if- Bedingungen und while-Schleifen, oder das gleichzeitige Überschreibung der Methoden equals und hashCode. Bei PMD existieren viele unterschiedliche Regelsätze, die sich separat aktivieren lassen.

Neben einem Kommandozeilen-Tool existieren Plugins für alle gängigen Buildsysteme und IDEs, wie Eclipse, NetBeans und IntelliJ.

Die aktuellste Version 5.0.0 von PMD wurde am 01.05.2012 veröffentlicht.

Checkstyle

Checkstyle ist ein Entwicklungs-Tool, das einem Java-Entwickler dabei hilft Coding-Standards einzuhalten, die in vielen Unternehmen gang und gäbe sind. Es unterstützt einen bei der korrekten Benennung von Attributen und Methoden, der Einhaltung der maximalen Zeilenlänge oder korrekten Sichtbarkeitseinstellungen von Attributen und Methoden in einer Klasse. Wie auch bei PMD gibt es viele Regeln die sich aktivieren und deaktivieren lassen.

Neben einem Kommandozeilen-Tool, ant- und Maven-Tasks existieren auch für Checkstyle Plugins für alle gängigen IDEs: Eclipse, NetBeans und IntelliJ.

Die letzte Version Checkstyle 5.5 wurde am 05.11.2011 veröffentlicht.

Hammurapi

Bis man bei Hammurapi auf die aktuelle Seite stößt dauert es etwa, da viele Seiten auf die alte Seite mit der Version 5.7 verlinken. Der aktuelle Webauftritt bietet Hammurapi in Version 6.3.0 zum Download an, die auf März 2010 datiert ist.

Bei Hammurapi handelt es sich um ein Open Source Tool zur automatischen Code- Analyse. Es kommt mit über hundert Regeln, die die Einhaltung von verschiedenen Standard und Spezifikationen ermöglicht. Bspw die EJB Spezifikation, Sun Coding Standards, oder Probleme in der nebenläufigen Entwicklung.

EMMA

EMMA ist ein Werkzeug zur Messung und Auswertung der Testabdeckung (Code coverage) in Java-Programmen. Wie FindBugs kommt EMMA ohne den eigentlichen Java-Quellcode aus und benötigt lediglich den Bytecode, also Class- oder Jar-Dateien der Anwendung. Während der Ausführung einer Java-Applikation kann es on-thy-fly - durch den Einsatz eines eigenen Classloaders - messen durch welche Klassen, Methoden, Zeilen und Blöcke die Abarbeitung erfolgte. Auf der offiziellen Seiten finden sich entsprechende Beispielsauswertungen.

Neben einem Kommandozeilen-Tool existieren EMMA-Plugins für Ant, Maven, sowie Eclipse, NetBeans und IntelliJ.

Leider scheint die Entwicklung von EMMA vor langer Zeit gestoppt worden zu sein, die letzte Version erschien nämlich am 22.06.2005. Auf der anderen Seite muss ich festhalten, dass die Plugins die auf EMMA aufbauen kontinuerlich weiterentwickelt werden.

blogroll
tags