Da meine letzten Produktberichte (Tastatur-Maus-Set Rapoo 8900P, Netgear WNCE 2001 - Die Sony UWA-BR100 Alternative) recht positives Feedback erhalten haben, ist es diesmal an der Zeit für einen Weiteren: Ein neuer Haarschneider musste her.

Nachdem mein Philips QC5130/15 nicht mal mehr mit Ladekabel genügend Power hatte, um eine "annehmbare" Frisur auf meinen Kopf zu zaubern, machte ich mich auf die Suche nach einem gleichwertigen Ersatz.

Da ich mich an einen Haarschnitt mit einer Länge von 5 mm gewöhnt hatte, suchte ich ein Gerät, welches problemlos auf 5 mm eingestellt werden kann. Da einige Hersteller gar nicht genau angeben, welche Längeneinstellungen möglich sind, konnte die Auswahl auch schnell eingegrenzt werden.

Ein Gerät von Philips sollte es nicht mehr unbedingt sein, da der relativ günstige Plastikaufsatz bei meinem ersten Gerät bereits nach zwei Wochen kaputt gebrochen war und der Akku auch nur drei Monate durchgehalten hatte.

Panasonic ER-GC70

Meine Wahl fiel auf den Panasonic ER-GC70, welcher aktuell bei Amazon für 49,99 € erhältlich ist. Das Gerät sieht stabil aus und die unendlichen Einstellungen versprechen eine lange Nutzungsdauer auch bei abnehmender Haarpracht.

Panasonic ER-GC70

Der Panasonic ER-GC70 war fix bestellt und auch geliefert. Die Verpackung und das Gerät sind absolut hochwertig. Ein langes Lesen der Bedienungsanleitung ist nicht erforderlich. Die Aufsätze sind gut beschriftet und fix aufgesteckt. Einmal kurz aufladen und schon konnte es losgehen.

Ich nutze den Panasonic ER-GC70, um mir die Haare von einer anderen Person schneiden zu lassen. Für meine Wunschlänge von 5 mm ist laut Beschreibung Aufsatz A der Richtige. Das Gerät scheint jedoch mit Aufsatz A und der gewünschten Länge überhaupt nicht fertig zu werden. Der Schneidevorgang muss ständig unterbrochen werden, da die Haare im Aufsatz hängen bleiben und diesen sehr schnell verstopfen. Ein Ausschütteln der Haare ist leider nicht möglich und so muss erst jedes Mal der Aufsatz entfernt und gereinigt werden, bevor es weitergehen kann. Somit dauert mein Haarschnitt nun locker 15 statt fünf Minuten. Und selbst unter Anwendung dieses komplizierten Prozedere, ist die Schneidleistung mehr schlecht als recht. Schon nach wenigen Tagen sieht man deutliche Stufen bzw. einzelne Haare, die der Haarschneider "übersehen" hat.

Da ich mir schon länger die Haare schneiden lasse und immer zufrieden war, gehe ich nicht von einer fehlerhaften Bedienung aus.

Fazit

Für Kurzhaarfrisuren (etwas anderes wurde nicht getestet) ist der Panasonic ER-GC70 nicht geeignet. Glücklicherweise konnte ich das doch recht teure Gerät zurückgeben.

Ich habe soeben einen Philips QC5380/80 Haarschneider bestellt und werde euch auf dem Laufenden halten.

blogroll
tags